Telefonische Sprechzeiten: Montag – Freitag  8.00 – 12.00 Uhr
Telefon: +49 721 49 02 - 1570

Schlafwandeln und Co.

Parasomnien

Vom Schlafwandeln sind in der Regel Kinder betroffen. Aber auch manche Erwachsene leiden noch darunter. Begünstigt werden kann dieses durch Alltagsstress und eine ungünstige Schlafhygiene.

Ursächlich ist eine Aufwachstörung, typischerweise im ersten Drittel der Nacht. Dabei wird ein Teil des Gehirns wach, der andere Teil schläft weiter. Im Schlaf können so auch komplexe Verhaltensweisen auftreten. In der Regel ist die Störung harmlos, allerdings muss immer auf eine sichere Schlafumgebung geachtet werden. Wenn das Schlafwandeln zum Problem wird (zum Beispiel gefährliche Situationen entstehen), kann eine Verhaltenstherapie erforderlich werden. Ähnlich beim sogenannten Parvor nocturnus, oder Nachtschreck, bei dem die Betroffenen panisch und manchmal schreiend erwachen.

Nicht zu verwechseln sind diese Störungen mit der sogenannten REM-Schlafverhaltensstörung, die das Frühsymptom einiger neurologischer Erkrankungen (Alzheimer Demenz, Morbus Parkinson) sein kann und in der Regel vor allem in der zweiten Nachthälfte auftritt.

Schlaflabor Durlach, Praxis für Innere Medizin, Schlafmedizin und hausärztliche Versorgung

Schlaflabor Durlach, Praxis für Innere Medizin, Schlafmedizin und hausärztliche Versorgung

Ihr Kontakt zu uns

Raiherwiesenstraße 13
76227 Karlsruhe

Sprechzeiten

Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag
14.00 – 16.00 Uhr und nach Vereinbarung

Telefonische Sprechzeiten

Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr
Telefon 0721/4902-1570

Aktuell ist wegen der Coronapandemie der Einlass in die Praxis/ins Schlaflabor nur nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Search

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.